Glasfaser bis ins Wohnzimmer

Licht ist schneller als Strom. Dies gilt auch bei der digitalen Übertragung von Kommunikationssignalen. Deshalb hat die Localnet AG bereits Ende 2013 beschlossen, grosse Teile der Stadt Burgdorf mit Glasfaserkabel zu erschliessen. Anders als bei anderen Anbietern geht die schnelle Technologie dabei bis in die Wohnung der Kunden. Man spricht von Fiber to the Home (FTTH). Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis 2024 abgeschlossen sein. Wo die modernste aller Technologien Ende 2015 bereits verfügbar ist, und welche Gebiete auch in Zukunft davon profitieren können, zeigt der untenstehende Plan.

 

Damit aber nicht genug! Nicht nur die Kunden, welche in den FTTH Gebieten wohnen, profitieren von einem gut ausgebauten Kommunikationsnetz. Die Localnet AG erneuert und modernisiert auch laufend das bestehende HFC Netz. HFC steht dabei für Hybrid Fiber Coaxial. Auch dieses Netz besteht bereits zu grossen Teilen aus Glasfaserkabel. Lediglich die letzten Meter vom Verteilkasten bis in die Wohnung werden mit Kupfer-, respektive Koaxialkabel realisiert.

Mit dem FTTH Ausbau und mit der laufenden Modernisierung der HFC Netze können wir sicherstellen, dass wir auch zukünftige Kundenbedürfnisse abdecken können. Es spielt dabei keine Rolle, ob man von hochauflösenden Fernsehübertragungen oder von schnellen Internetanschlüssen spricht. Wir sind für die Zukunft gerüstet.